LichtAktiv Haus in Hamburg

Projektleitung am Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen

Bauherr: 
Velux Deutschland GmbH
Zeitraum: 
April 2009 bis März 2014
Leistungen: 

Konzept: Katharina Fey, Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizienets Bauen
Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung: Ostermann Architekten, Hamburg

Das LichtAktiv Haus wurde von der Velux Deutschland GmbH als Prototyp für zukünftiges Wohnen errichtet. Das Konzept wurde am Fachgebiet "Entwerfen und Energieeffizientes Bauen" unter der Leitung von Prof. Manfred Hegger von der Studentin Katharina Fey entwickelt. Die Umsetzung wurde von Tim Bialucha geleitet. Die Doppelhaushälfte aus den fünfziger Jahren wurde zum klimaneutralen Solarnullenergiehaus umgebaut und erweitert.

Related Images

  • Bestand vor der Sanierung

    Foto: Velux Deutschland GmbH

  • Bestand vor der Sanierung

    Foto: Velux Deutschland GmbH

  • Energieschema Anbau

    Energieschema Anbau

    Graphik: Velux Deutschland GmbH

  • Gartenansicht

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

  • Anbau Essen Wohnen

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

  • Anbau Kochen Wohnen

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

  • Bundespreis ecodesign 2012

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

  • Tageslichtlampenraum

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

  • Ökobilanz | Entwicklung des Treibhauspotentials

    Ökobilanz - Treibhauspotential

    Graphik: Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, Joost Hartwig

  • Tageslichtlampenraum

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

  • Straßenansicht

    Foto: Velux Deutschland GmbH, Adam Mork

Beschreibung

Es ist 6:20 am Morgen...das sanfte Licht gleitet in die Räume und ich bin jedesmal wieder davon überwältigt. Da stehe ich in der Küche und sehe wie verzaubert in Richtung Sonnenaufgang und frage mich, wie ich diesen Eindruck ins LOG-Buch übertragen kann...man muss es einfach erleben und das am besten jeden Morgen wieder!

Irina Oldendorf, Bewohnerin des LichtAktiv Hauses 2012

Der studentische Entwurf von Katharina Fey, der baulich umgesetzt wurde, sieht einen gewächsthausartigen Anbau vor. Ihr Konzept „Aus eigenem Anbau“ interpretiert die Nahrungsautarkie der Nachkriegszeit neu. Der ehemalig angebaute Stall wird zum neuen Anbau, auf dessen optimal zur Sonne hin ausgerichteten Dach solarthemische Wärme und Strom erzeugt werden und damit das Siedlerhaus zum Solarnullenergiehaus werden lassen, das seine Energie komplett emmisionsfrei und selbst erzeugt. Eine Besonderheit gegenüber anderen energetisch ambitionierten Bauvorhaben ist die gesteuerte natürliche Belüftung. Die Gebäudehülle erfüllt den Passivhausstandard, aber es gibt keine mechanische Lüftungsanlage. Neben der guten Energiebilanz wurde ein hoher Wohnwert erreicht. Das Konzept wurde mit dem "Bundespreis ecodesign 2012" ausgezeichnet.

Seit Ende 2011 bewohnt eine vierköpfige Familie das LichtAktiv Haus und erprobt das Wohnexperiment in der Praxis. Das Vorhaben wird u.a. von der TU Darmsadt, Fachgebiet "Entwerfen und Energieeffizientes Bauen" wissenschaftlich begleitet.